Elektro-Plüsch: Bauteile zum Knuddeln – Der Praxistest


Elektro und Plüsch, passt das zusammen? Wer schon immer einmal mit elektronischen Bauteilen kuscheln wollte, jetzt ist deine Chance! Denn das Elektro-Plüsch macht es möglich, auch mal mit einem Kodensator zu schmusen.

Hallo, ich bin Bertha, die große Batterie! Bertha ist schön groß und flauschig, macht ein lustiges Gesicht und ist für Nerds somit perfekt geeignet. Denn beim Basteln auf dem Boden lässt sich Bertha perfekt als … Knieschoner benutzen. Tatsächlich habe ich die Bertha das erste Mal dafür verwendet und muss gestehen: Voll gut! Ansonsten möchte ich nicht so gerne auf einer Batterie knien, aber hier. Bertha, du bist so wunderbar flauschig!

Doch auch Willy Widerstand und Tiffy Transistor machen eine gute Figur in meinem Zimmer. Insgesamt gibt es acht Figuren der Plüschtiere: Scarlett die rote LED, Gundel die gelbe LED, Gerda die grüne LED, Herr Konrad Kondensator und Dietmar DIL 8 IC gesellen sich zu den anderen dreien noch hinzu. Ob als kleines Kissen oder eben flauschige Unterlage: Alle machen eine gute Figur im Nerd- oder eben auch Nicht-Nerd-Zimmer. Spaßig sehen sie auf jeden Fall aus.

Fazit: Drei der Elektro-Plüschs habe ich von getDigital getestet. Testurteil: Flauschig! Das Bauteile einmal so kuschelig sein können, war mir bisher auch nicht bewusst. Dazu ist die Verarbeitung wirklich gut. Die Elektrotechniker und alle anderen Kuschelbedürftigen können also zugreifen.

> Elektro-Plüsch bei getDigital mit mehr Informationen und Kaufmöglichkeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.